Juliane Laitzsch

Meine künstlerische Arbeit ist motiviert von der Neugierde Dinge in ihrem Werden und Vergehen zu verstehen. Dazu befasse ich mich mit historischen Objekten und ihrer Biografie. Die Zeichnung dient mir dabei als ein Medium der Annäherung und der Verlangsamung. Meine besondere Aufmerksamkeit gilt deshalb dem Prozess des Zeichnens, seiner Eigendynamik, seinen Rhythmen, Resonanzen und Rückkoppelungen.
///My artistic practice is motivated by the desire to understand the becoming and passing away of things. This is why I am interested in historical objects and their biographies. Drawing serves me as a medium of approach and deceleration. My particular focus is therefore on the process of drawing, its own momentum, its rhythm, resonance, and repercussion.

Portrait Photo: Maike Ammann1964
in Nürnberg geboren
1983
Abitur in Wendlingen
1984 – 87
Schreinerlehre in Berchtesgaden an der Berufsfachschule
für Schreiner und Holzbildhauer
1989 – 92
Studium an der Hochschule für Künste in Bremen bei Prof. Bernd Altenstein
1992 – 95
Studium an der Universität der Künste in Berlin bei Prof. Rolf Szymanski
1995
Ernennung zur Meisterschülerin
2014
Fellow of Graduate School, Universität der Künste, Berlin

/ For the English Version please scroll down.


Lehre

Seit 2010 Lehrauftrag in der Grundlehre, an der Universität der Künste, Berlin
bei Prof. Susanne Lorenz

2000 – 01 Lehrauftrag für Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin Weißensee,
bei Prof. Inge Mahn

 

Vorträge
2016
- “Time practice in the arts”, MAERZMUSIK, Berliner Festspielhaus
- “Wo fängt etwas an und wie hört es auf? Ornament und Textil”, Universität Stuttgart, Architektur und Stadtplanung, Institut für Darstellen und Gestalten
2014
- “Sewing lines, growing surfaces, breathing atmospheres: Towards an ontology of Things”,
Internationale Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie, Weimar
- “Salon für ästhetische Experimente”, Haus der Kulturen der Welt, Berlin
2013
- “Think out of the box”, Museum für angewandte Kunst, Wien
- “LaborARTorium”, Ludwig Maximilian Universität, München
- “Graduale”, Universität der Künste, Berlin
- “Salon für ästhetische Experimente”, Haus der Kulturen der Welt, Berlin

 

Preise, Stipendien und Förderungen
2015 Arbeitsstipendium, Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf
2012-14 Stipendium der Graduiertenschule der Künste und der Wissenschaften
2010 Projektförderung, Berliner Senat
2009 Arbeitsstipendium, Künstlerdorf Schöppingen
2006 Arbeitsstipendium des Berliner Senats
2006 Stipendium Stader Uul – Stadtschreiberin
2004 Projektförderung Land Niedersachsen
1999 Kunstpreis der Grundkreditbank / Atelierstipendium
1999 Bildhauersymposion „Stadtraum“ gefördert vom Kulturwerk (BBK)
1997 Edition Mariannenpresse, Projektförderung
1995 Goldrausch VII, Frauenförderung Berliner Senat

 

Einzelausstellungen, eine Auswahl
2016
„Driften“, Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken (zusammen mit Gertrud Riethmüller)
„Gestrüpp“, Kunstverein Tiergarten, Berlin (zusammen mit Ulrike Brand, Annebarbe Kau)
2013
„Die Zeit, das Gegenüber und ich“, Galerie Wolkenbank, Rostock
2012
„Zimmertemperatur“, Kurt im Hirsch, Berlin (zusammen mit Elisabeth Sonneck)
2011
„Der Garten zum Quadrat“, Museum Pfalzgalerie, Kaiserslautern
„Himmel und Hölle“, scotty enterprises e.v., Berlin (zusammen mit Peter Kees)
„Mind The Gap“, kommunale Galerie, Berlin (zusammen mit Ka Bomhardt)
2010
„rundherum“, Galerie Wolkenbank, Rostock
„WändeKörperLinien“, Kunstraum Mühlenstrasse, Lübeck (zusammen mit TBL)
2009
„Unendlichkeiten mit unterschiedlichen Richtungen“, Galerie Friedman, Berlin
„orientieren 02“ Kunstverein Raskolnikow, Dresden (zusammen mit Francis Zeischegg)
„Zeitensprung“, Villa Henkel, Potsdam (zusammen mit Ingo Fröhlich)
2007
„Ruf mich an“, Galerie Friedman, Berlin
”ausgezeichnete Räume“, Ruine / Torstr. 111, Berlin
2006
„Küsteningenieurswesen“, Pförtnerhaus, Stade
2005
„dahinter UND davor“, Galerie Herold, Bremen
„Gewebemuster – Hüll ein Dorf im Landkreis Stade“, Kunstraum e.v., Hüll
2003
„superstrings“, sensor k. , Berlin
2002
„Verstrickungen“, Bundesministerium für Wirtschaft und Technik
2000
„Die eigene Umgebung“, Stadtgeschichtliches Museum, Weissensee
1999
„Musterkondensate“, Haus des Lehrers, Berlin
„Steckdosen in Augenhöhe u. a.“, Galerie im Parkhaus, Berlin

Ausstellungsbeteiligungen, eine Auswahl
2016
„Vorspeise, Hauptspeise, Nachspeise“, Max-Plank-Institut für Molekulare Genetik, Berlin
„Zeitgenössische Positionen aus MV“, Galerie Wolkenbank, Rostock
„PUBLIC LIBRARY“, Amerika-Gedenkbibliothek, Berlin
„Kunst am Rand“, Kunstausstellung Kinderhaus, Münster
„Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf“,KunstHaus, Potsdam
„] oqbo [ paperfile on tour“, Bildersaal der Artothek, München
„nulla dies sine lines“, SATELLITE BERLIN – Art in collaboration
2015
„Andere Gärten“, Galerie im Körnerpark, Berlin
2014
„Nichtschwimmerbereich“, Galerie Wolkenbank, Rostock
„Deutsch 1914 / Papua Niuguini 2014“, National Museum, Papua New Guinea
„Die Linie ist eine Linie ist eine Linie“, Galerie Pankow, Berlin
„drop me a line“, Künstlerhaus, Dortmund
„amalgan“, Kunstverein Neukölln, Berlin
2013
„Mince pies #4“, Galerie Wolkenbank, Rostock
„Perception, experience, experiment, knowledge“, Graduale 2013, UdK, Berlin
„Schöne Blätter“, Schaufenster, Raum für Kunst, Berlin
„Paperfile“, Galerie oqbo, Berlin
2012
„Investment“, Schlöss Plüschow
„Spunst“, Museum Pfalzgalerie, Kaiserslautern
„Paper from Berlin“, The Lombardy, New York
„Paralleles Labor, Zellteilung, Lebenbäume“, Galerie Kit Schulte, Berlin
2011
„Possessed By The Line“, Galerie Kit Schulte, Berlin (K)
„Farblos“, Kunstverein, Baruth (K)
„Was heißt schon New York“, Galerie Parterre, Berlin
„davor Und dahinter“, St. Laurentius Kirche, Schönberg
2010
„Magna Charta“, Cain Schulte, San Francisco
„Restmengen“, Kunstverein Tiergarten, Berlin (K)
„Korespondence“, Goethe Institut, Riga
„x auf y aberollt/ x in y eingewickelt“, Galerie Parterre, Berlin
„weitergearbeitet“, Sudio im Hochhaus, Berlin
„Sicht Verhältnisse“, Stedefreund, Berlin
„Limit of Visibility“, Hafenmuseum, Bremen
2009
„Das ist meins und das ist deins“, Wolkenbank, Rostock
2008
„out of Altenstein“, Galerie Lonnes, Bremen
„Kling&Bang galleri vs 111“, Reykiavik
2007
„111 vs. Kling&Bang galleri“, Torstr. 111
2006
„Stips“, Künstlerhaus Bethanien, Berlin
„Brücke zwischen den Welten, Kunst im Kontext“, Schloss Plüschow
„Glück“, Galerie Delta 35, Berlin
2005
„Avanti Melancholia“, ein Projekt von K. Karrenberg
in Zusammenarbeit mit dem Museum für Architektur, Tallin
„Zu Gast in der Glocke“, Galerie für Gegenwartskunst, Bremen
“Kooperationen“, Gesellschaft für aktuelle Kunst, Weserburg, Bremen (K)
Projekt „Wohnglück“, Konstnärsbyn Rydöbruck, Schweden
2004
„Musterhaus”, Galerie Nord, Berlin
2003
„Offene Gespräche“, Projekt ”Haushalten” in der Galerie Pankow, Berlin (K)
2002
„Pyrotektura“, Wasserspeicher, Berlin
2001
„Ausgezeichnete Räume“, Torstr.111 (K)
Aktuelle Kunst im Kontext der Romanik, Museum der Stadt Bad Wimpfen
„Skulpturen“, GEHAG Forum Berlin
„Intime Expeditionen-, das Schöne, das Intime und die Neugierde“,
10 Jahre Goldrausch, Haus am Waldsee, Berlin und Badischer Kunstverein
Badischer Kunstverein Karlsruhe (K)
2000
„äussere Angelegenheit“, Constanze Pressehaus, Berlin
„Und das ist alles Ernst“, Neues Kunsthaus, Ahrenshoop,
Mönchehaus-Museum, Goslar (K)
1998
„Miniatur in der Bildenden Kunst“, Städtische Galerie, Fürstenwalde
„Modell einer Ausstellung, 1:n“, im NBK, Berlin
”Schöne Aussichten”, Brechthaus Berlin
„glükk“, Zeitungsprojekt von K. Karrenberg im Projektraum, Berlin
1999
Kunstpreisverleihung der GKB, Lindenstr. , Berlin
„10 Jahre Mariannenpresse“, Literaturhaus, Berlin
1997
„Stadt am Himmel“, Kunstwerke e.v. Köln
„Ich bin die Umgebung der Dinge“, Galerie Schallschutz, Hannover
„Kunstpreis Junger Westen“, Kunsthalle, Recklinghausen
1996
„Goldrausch VII“, Martin Gropius Bau, Berlin

 

Sammlungen
Berlinische Galerie, Museum für Moderne Kunst, Berlin
Bundesministerium für Wirtschaft, Berlin
FIL Investment, London
Hannover Rück, Hannover
Museum Pfalzgalerie, Kaiserslautern
Artothek, Kommunale Galerie, Berlin
Private Sammlungen

 

Bibliografie
daran arbeite ich noch …

///

 

Curriculum Vitae

1964
Born in Nürnberg, Bavaria
1983
School leaving Certificate (A-Levels), Wendlingen

1984 – 87
Carpenter apprenticeship in Berchtesgaden at the
Berufsfachschule für Schreiner und Holzbildhauer
[Vocational College of Woodcraft and Carpentry]

1989 – 92
Degree course at the Hochschule für Künste [University of the Arts] Bremen with Prof. Bernd Altenstein

1992 – 95
Degree course at the Universität der Künste [University of the Arts] Berlin with Prof. Rolf Szymanski

1995
Master class student

2014
Fellow of Graduate School at the University of Arts, Berlin

 

Teaching
Since 2010 Foundation Course Lecturer at the Universität der Künste [University of the Arts] Berlin with Prof. Susanne Lorenz

2000 – 01 Lecturer for Sculpture at the Kunsthochschule [School of Art and Design] Berlin Weißensee with Prof. Inge Mahn

 

Lectures
2016
- “Time practice in the arts”  - MAERZMUSIK, Berliner Festspielhaus
- “Where does something begins and how does it end?  Ornament and Textile”, Universität Stuttgart, Architektur und Stadtplanung, Institut für Darstellen und Gestalten

2014
- “Sewing lines, growing surfaces, breathing atmospheres: Towards an ontology of Things”,
Internationale Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie, Weimar

- “Salon für ästhetische Experimente”, Haus der Kulturen der Welt, Berlin
2013
- “Think out of the box”, Museum für angewandte Kunst [Museum of Applied Arts], Vienna

- “LaborARTorium”, Ludwig-Maximilians-University Munich
- “Graduale 2013”, Universität der Künste [University of the Arts] Berlin
- “Salon für ästhetische Experimente”, Haus der Kulturen der Welt, Berlin

 

Awards, Scholarships, and Residencies
2015
Residency scholarship, Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf

2012-14
Stipend of The Graduate School for the Arts and Sciences at the University of the Arts, Berlin

2010
Project scholarship, Senate of Berlin

2009
Residency scholarship, Künstlerdorf Schöppingen

2006
Work stipend, Senate of Berlin
Stader Uul – Writer in Residence, Stade
2004
Project scholarship, Lower Saxony

1999
Grundkreditbank Art Award / Studio scholarship
Sculptor Symposium „Stadtraum“ supported by Kulturwerk (BBK), Berlin
1997
Project sponsorship, Edition Mariannenpresse, Berlin

1995
Goldrausch VII, grant for women artists, Senate of Berlin

 

Personal Exhibitions (selection)

2016
“Drift”, Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken (with Gertrud Riethmüller)

“brushwood”, Kunstverein Tiergarten, Berlin (with Ulrike Brand, Annebarbe Kau)
2013
“Die Zeit, das Gegenüber und ich”, Galerie Wolkenbank, Rostock

2012
“Zimmertemperatur”, Kurt im Hirsch, Berlin (with Elisabeth Sonneck)
2011
“Der Garten zum Quadrat”, Museum Pfalzgalerie, Kaiserslautern

“Himmel und Hölle”, scotty enterprises, Berlin (with Peter Kees)
“Mind The Gap”, Kommunale Galerie, Berlin (with Ka Bomhardt)
2010
“rundherum”, Galerie Wolkenbank, Rostock

”WändeKörperLinien“ Kunstraum Mühlenstrasse, Lübeck (with TallBlondLadies)
2009
“Unendlichkeiten mit unterschiedlichen Richtungen”, Galerie Friedman, Berlin

“orientieren 02”, Kunstverein Raskolnikow, Dresden (with Francis Zeischegg)
“zeitensprung”, Villa Henkel, Potsdam (with Ingo Fröhlich)
2007
“Ruf mich an”, Galerie Friedman, Berlin

“ausgezeichnete Räume”, Torstr. 111, Berlin
2006
“Küsteningenieurswesen”, Pförtnerhaus, Stader Uul Residency, Stade

2005
“dahinter UND davor”, Galerie Herold, Bremen

“Gewebemuster – Hüll ein Dorf im Landkreis Stade“, Kunstraum, Hüll
2003
“superstrings”, sensor k., Berlin

2002
“Verstrickungen” Bundesministerium für Wirtschaft und Technik, Berlin

2000
“Die eigene Umgebung”, Stadtgeschichtliches Museum, Berlin Weißensee

1999
“Musterkondensate”, Haus des Lehrers Vitrine, Alexanderplatz, Berlin

”Steckdosen in Augenhöhe u.a.”, Galerie im Parkhaus, Berlin

 

Group Exhibitions (selection):
2016
“Starter, main course, dessert”, Max-Plank-Institut für Molekulare Genetik, Berlin
“Contemporary positions from MV”, Galerie Wolkenbank, Rostock
“PUBLIC LIBRARY”, Amerika-Gedenkbibliothek, Berlin
“Art on the edge”, Kunstausstellung Kinderhaus, Münster
“Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf”, KunstHaus, Potsdam
“] oqbo [ paperfile on tour”, Bildersaal der Artothek, Munich
“nulla dies sine lines”, SATELLITE BERLIN – Art in collaboration
2015
“Other gardens”, Galerie im Körnerpark, Berlin
2014
“non swimming area”, Galerie Wolkenbank, Rostock
“Deutsch 1914 / Papua Niuguini 2014”, National Museum, Papua New Guinea
“Die Linie ist eine Linie ist eine Linie”, Galerie Pankow, Berlin
“drop me a line”, Künstlerhaus, Dortmund

“amalgan”, Kunstverein Neukölln, Berlin
2013
“Mince pies #4”, Galerie Wolkenbank, Rostock

“Perception, experience, experiment, knowledge” Graduale 2013, Universität der Künste, Berlin
“Schöne Blätter”, Schaufenster, Raum für Kunst, Berlin
“Paperfile”, Galerie oqbo, Berlin
2012
“Investment”, Künstlerhaus Schloss Plüschow, Mecklenburg

“Spunst”, Museum Pfalzgalerie, Kaiserslautern
“Paper from Berlin”, The Lombardy, New York
“Paralleles Labor, Zellteilung, Lebenbäume”, Galerie Kit Schulte, Berlin
2011
“Possessed By The Line”, Galerie Kit Schulte, Berlin (cat.)

“Farblos”, Kunstverein, Baruth (cat.)
“Was heißt schon New York”, Galerie Parterre, Berlin
“davor und dahinter”, St. Laurentius Kirche, Schönberg, Mecklenburg
2010
“Magna Charta”, Cain Schulte, San Francisco

“Restmengen”, Kunstverein Tiergarten, Berlin (cat.)
“Korespondence”, Goethe Institute, Riga
“x auf y aberollt/ x in y eingewickelt”, Galerie Parterre, Berlin
“weitergearbeitet”, Studio im Hochhaus, Berlin
“Sicht Verhältnisse”, Stedefreund, Berlin
“Limit of Visibility”, Hafenmuseum, Bremen
2009
“Das ist meins und das ist deins”, Wolkenbank, Rostock

2008
“out of Altenstein”, Galerie Lonnes, Bremen

“Kling & Bang galleri vs. 111”, Kling & Bang Gallery, Reykjavik
2007
“111 vs. Kling & Bang galleri”, Torstr. 111, Berlin

2006
“Stips”, Künstlerhaus Bethanien, Berlin

“Brücken zwischen den Zeiten – Kunst im Kontext”, Künstlerhaus Schloss Plüschow, Mecklenburg
“Glück”, Galerie Delta 35, Berlin
2005
“Avanti Melancholia”, a co-operation project by Katharina Karrenberg

Museum for Estonian Architecture, Tallinn, Estonia
“Zu Gast in der Glocke”, Galerie für Gegenwartskunst, Bremen
“Kooperationen”, Gesellschaft für aktuelle Kunst, Weserburg, Bremen (cat.)
“Wohnglück” Project, Konstnärsbyn Rydöbruck, Sweden
2004
“Musterhaus”, Galerie Nord, Berlin

2003
“Offene Gespräche” within the project series “Haushalten”, Galerie Pankow, Berlin (cat.)

2002
“Pyrotektura”, Wasserspeicher, Berlin

2001
“Ausgezeichnete Räume”, Torstr.111, Berlin (cat.)

“Aktuelle Kunst im Kontext zur Romanik”, Museum der Stadt, Bad Wimpfen
“Skulpturen” GEHAG Forum Berlin
”Intime Expeditionen-, das Schöne, das Intime und die Neugierde”, Goldrausch Project, Haus am Waldsee, Berlin and Badischer Kunstverein, Karlsruhe (cat.)
2000
“Äussere Angelegenheiten”, Constanze-Pressehaus, Berlin

”Und das ist alles Ernst” Neues Kunsthaus, Ahrenshoop and
Mönchehaus-Museum, Goslar (cat.)
1998
“Miniatur in der Bildenden Kunst”, Städtische Galerie, Fürstenwalde

“Modell einer Ausstellung, 1:n”, NBK, Berlin
“Schöne Aussichten”, Galerie im Brechthaus, Berlin Weißensee
”glükk”, Newspaper project by Katharina Karrenberg, Projektraum, Berlin
1999
Grundkreditbank Art Award, GKB Lindenstraße, Berlin

“20 Jahre Mariannenpresse”, Literaturhaus Berlin, Berlin
1997
“Stadt am Himmel” Kunstwerke, Cologne

“Ich bin die Umgebung der Dinge”, Galerie Schallschutz, Hannover
“Junger Westen” Art Award of the Town of Recklinghausen, Kunsthalle Recklinghausen
1966
“Goldrausch VII”, Martin-Gropius-Bau, Berlin

 

Collections
Berlinische Galerie, Museum für Moderne Kunst, Berlin
Bundesministerium für Wirtschaft, Berlin
FIL Investment, London

Hannover Rück, Hannover
Museum Pfalzgalerie, Kaiserslautern
Private Collections

 

Bibliography
coming soon …
+++++++++++